E-Fulfillment: 
Auftragsabwicklung für Onlineshops

von Carolina Engl – 10 Min Lesedauer
zuletzt aktualisiert 24.8.2022 

Bestellungen annehmen, Waren verpacken, frankieren und versenden – die Logistik eines Onlineshops kann ganz schön aufwendig sein. Eine effiziente Lösung stellt die Zusammenarbeit mit einem externen E-Fulfillment-Dienstleister dar. Was E-Fulfillment genau ist, welche Leistungen es umfasst und mit welchen Kosten ihr rechnen müsst, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Wir geben Antworten auf alle Fragen rund um E-Fulfillment und verraten, warum sich die Auslagerung aufwendiger Logistikprozesse in jedem Fall lohnt. 

Ein Laptop, auf dem ein kleiner Einkaufswagen steht

E-Fulfillment: Definition und Bedeutung

Zu Beginn steht natürlich die Frage: Was ist E-Fulfillment (bzw. E-Commerce-Fulfillment) eigentlich? Der Begriff setzt sich aus den Worten E-Commerce und Fulfillment zusammen. Fulfillment bedeutet übersetzt so viel wie “Erfüllung” oder “Ausführung” und beschreibt den gesamten Prozess der Auftragsabwicklung. Beim E-Fulfillment handelt es sich um einen wichtigen Teilbereich im E-Commerce.

Genauer gesagt um die teilweise oder vollständige Auslagerung von logistischen Prozessen, die nach einer abgeschlossenen Onlinebestellung in Gang gesetzt werden. Dazu zählen z. B. die Kommissionierung der Ware, die Verpackung, der Versand sowie die Abwicklung von Retouren. Auch die fachgerechte Lagerung von Produkten gehört dazu.

E-Fulfillment umfasst somit alle Logistikabläufe im E-Commerce. Onlinehändler:innen erhalten damit die Möglichkeit, sämtliche Aufgaben, die sich nach eingegangener Bestellung ergeben, an einen professionellen E-Fulfillment-Anbieter auszulagern.

E-Commerce-Fulfillment: Definition kurz und knapp

Beim E-Commerce-Fulfillment werden einzelne oder alle Logistikabläufe ausgelagert, die nach einer getätigten Online-Bestellung einsetzen.

Fulfillment vs. E-Fulfillment: Was ist der Unterschied?

Oft fallen im Logistikbereich die Begriffe Fulfillment oder E-Fulfillment. In der Regel bezeichnen beide dasselbe: nämlich den gesamten logistischen Prozess der Auftragsausführung. Trotzdem gibt es eine kleinen, aber feinen Unterschied:

  • Fulfillment: Spricht man von Fulfillment, so kann sich dies nicht nur auf die Auftragsabwicklung für Onlineshops, sondern auch auf stationäre Geschäfte beziehen.
  • E-Fulfillment: Ist hingegen von E-Fulfillment die Rede, so ist damit speziell die Auftragserfüllung im E-Commerce gemeint.

Gut zu wissen: Vor allem im E-Commerce werden die beiden Begriffe meist synonym verwendet und beziehen sich somit gleichermaßen auf die logistische Auftragsabwicklung für Webshops.

Pakete auf einem Fließband

Die logistischen Prozesse sind der Kern des Fulfillments.

E-Commerce-Fulfillment: Service und Leistungen

Das Serviceangebot von E-Fulfillment-Dienstleistern ist vielfältig: Je nachdem, wie viel Unterstützung ihr euch in der E-Commerce-Logistik wünscht, ist es möglich, einzelne oder auch sämtliche Aufgaben auszulagern.

Die angebotenen Leistungen variieren dabei je nach Bedarf und Anbieter, reichen in der Regel aber von der Bestellannahme über die Verpackung bis hin zum Versand. Auch das Retourenmanagement mitsamt Ersatzlieferungen, Reparaturen und Garantieabwicklung zählen dazu. Und zu guter Letzt können auch die Rechnungsstellung, das Mahnwesen und die Kundenbetreuung im Leistungsumfang inkludiert sein.

Die folgende Tabelle gibt einen allgemeinen Überblick und zeigt, welche Leistungen für gewöhnlich im E-Fulfillment enthalten und welche nicht inkludiert sind:

Leistungsangebot

✓ Auftragsannahme

✓ Lagerung

✓ Kommissionierung

✓ Verpackung

✓ Frankierung

✓ Versand

✓ Retourenmanagement

✓ besondere Leistungen wie Mahnwesen, Kundenbetreuung etc.

Nicht inkludierte Leistungen

X Verwaltung des Onlineshops

X Optimierung des Warenangebots

X Produktmanagement

X Marketingmaßnahmen

Moderne Fulfillment-Anbieter wie Alaiko können aber noch einiges mehr und bieten Onlinehändler:innen eine große Bandbreite an zusätzlichen Serviceleistungen wie z. B.:

  • Warehouse-Tracking und Synchronisation aller Lagerbewegungen in Echtzeit
  • Bearbeitung bzw. Stornierung von Bestellungen bis zur letzten Minute
  • Konfektionierung und Aktionsversand
  • Customized Packaging und Multi-Carrier-Service
  • Proaktive Versandkommunikation mit Kund:innen
  • Verwaltung des B2C- und B2B-Geschäfts über ein und dieselbe Plattform
  • u. v. m.

Neugierig geworden? Hier könnt ihr mehr über Alaiko als Fulfillment-Dienstleister erfahren.

Wie funktioniert die digitale Zusammenarbeit im E-Commerce-Fulfillment?

Um sicherzustellen, dass der Bestellvorgang reibungslos verläuft, muss euer Onlineshop mit der Lagerverwaltung verknüpft werden. Die Weitergabe eines Bestellauftrages funktioniert dabei via Schnittstelle. Von Shopify über Magento bis hin zu Shopware – über Plug-and-Play-Schnittstellen und andere APIs ist eine Webshop-Integration in nur wenigen Minuten erledigt.

Um die Auftragsabwicklung für euch übernehmen zu können, braucht der Fulfillment-Dienstleister Zugriff auf die eingegangenen Bestellungen und die folgenden Produktinformationen, damit beim Pick und Pack auch alles mit rechten Dingen zugeht:

  • Artikelpreise, falls ihr ab einem bestimmten Bestellwert versicherten Versand bevorzugt.
  • Produktfotos, damit eure Artikel im Lager zweifelsfrei erkannt werden können.
  • Gewicht und Größe, da sie die nötigen Verpackungsmittel und das Porto bestimmen.
  • Verpackungsarten, falls ihr neben Standardversand auch Geschenkverpackungen anbietet.

Ob euer Anbieter darüber hinaus auch Zugriff auf weitere Daten und Funktionen eures Onlineshops erhält, ist Teil eures individuellen Leistungspakets. So kann es beispielsweise von Vorteil sein, wenn euer Dienstleister die E-Mail-Adressen von Kund:innen nutzen darf, um Trackingnummern für die Sendungsverfolgung zu verschicken.

Person sitzt von einem Laptop und hat ein Smartphone in der Hand

Wenn ihr die E-Mail-Adressen von Kund:innen nutzen dürft, könnt ihr ihnen beispielsweise eine Trackingnummer zur Sendungverfolgung zuschicken.

Indem euer Shop- bzw. ERP-System mit der Plattform eures Dienstleisters verbunden wird, können wichtige Prozesse – wie z. B. der Bestandsabgleich zwischen Lager und Onlineshop oder Benachrichtigungen bei Adressfehlern – automatisiert werden. Dies führt zu einer effizienten Auftragsabwicklung, kurzen Lieferzeiten und einer herausragenden Customer Experience.

Das sind die Vorteile mit E-Commerce-Fulfillment

E-Commerce-Fulfillment stellt für Onlinehändler:innen eine enorme Entlastung dar und bietet eine bestehende Logistik-Plattform, auf die sie nur noch aufspringen müssen. Von der Lagerfläche über geschultes Personal bis hin zu Paketdiensten – durch die Auslagerung der Logistik können Onlinebrands die Ressourcen und Erfahrungswerte ihres Partnerunternehmens nutzen, anstatt sich diese Strukturen erst mühsam aufzubauen.

Folgende Vorteile ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Fulfillment-Dienstleister:

  • Aufwendige Logistikprozesse werden in die Hände eines professionellen Anbieters gelegt, welcher die nötige Erfahrung und Infrastruktur mitbringt, um reibungslose Abläufe zu garantieren.
  • Zeit, Kosten und Ressourcen werden eingespart und ihr könnt euch wieder vermehrt auf das Kerngeschäft eures Onlineshops konzentrieren.
  • Individuell geschnürte Servicepakete sorgen dafür, dass ihr genau so viel Support erhaltet, wie ihr benötigt.
  • Automatisierte Logistikabläufe ermöglichen eine schnelle und effiziente Auftragsabwicklung.
  • Euer E-Commerce-Business profitiert von hoher Flexibilität und Skalierbarkeit.
  • Zügiger Versand und aktive Kommunikation schaffen ein positives Kauferlebnis sowie eine einzigartige Customer Experience. Dies trägt wiederum zu einer langfristigen Kund:innenbindung und gestärkten Markenidentität bei.

Den richtigen E-Fulfillment-Partner finden

Mit der Auslagerung eurer Logistik gebt ihr auch einen Teil der Verantwortung ab. Vertrauen ist dabei besonders wichtig. Aus diesem Grund solltet ihr euren E-Fulfillment-Partner mit Bedacht wählen. Ein kompetenter Dienstleister bringt nämlich nicht nur die nötige Expertise mit, sondern bietet auch einen herausragenden Service.

Dazu zählen beispielsweise:

  • die reibungslose Webshop-Integration durch eine passende Schnittstelle
  • ein schneller und unkomplizierter Onboarding-Prozess
  • die Automatisierung von manuellen Abläufen
  • Überwachung, Kontrolle und Steuerung von Bestellvorgängen, Warenbeständen und Lagerbewegungen in Echtzeit
  • besondere Serviceleistungen wie Customized Packaging oder Multi-Carrier-Service
  • umfassender Support bei Fragen aller Art
Zwei Personen geben sich die Hand

Für ein reibungsloses E-Fulfillment braucht es den richtigen Partner.

E-Commerce-Fulfillment: Kosten kalkulieren

Die Kosten für professionelles E-Commerce-Fulfillment werden in der Regel individuell vereinbart und richten sich nach dem jeweiligen Service-Paket bzw. den Leistungen, die in Anspruch genommen werden. Wie hoch die Kosten letztendlich ausfallen, kann daher nicht pauschal beantwortet werden.

Folgende Faktoren haben einen Einfluss auf die Kostenkalkulation:

  • Umfang und Art der Leistungen
  • Art und Größe der Ware
  • Verpackung und Versand
  • Bestellaufkommen

Tipp: Mehr dazu erfahrt ihr in unserem Ratgeber Fulfillment-Kosten.

Fulfillment im E-Commerce: Logistik erfolgreich auslagern

Euer E-Commerce-Business wächst und die Anforderungen in der Logistik nehmen stetig zu? Dann lohnt sich die Zusammenarbeit mit einem externen E-Fulfillment-Anbieter. Durch die Auslagerung aufwendiger Logistikabläufe spart ihr nämlich nicht nur Zeit und Ressourcen, sondern könnt eure Prozesse zusätzlich optimieren und Kund:innen ein reibungsloses Kauferlebnis bieten.

FAQ

Was ist E-Fulfillment?

Der Begriff E-Fulfillment bezeichnet die logistische Auftragsabwicklung im E-Commerce. Dazu zählen z. B. die Bestellannahme, die Kommissionierung und Verpackung von Waren, der Versand sowie das Retourenmanagement.

Wie viel kostet E-Fulfillment?

Wie viel E-Commerce-Fulfillment kostet, kann nicht pauschal beantwortet werden. Vielmehr hängen die Kosten von den jeweiligen Leistungen, die in Anspruch genommen werden, ab.

Welche Vorteile bietet E-Fulfillment?

E-Commerce-Fulfillment bietet für Onlinehändler:innen zahlreiche Vorteile. Durch die Auslagerung der Logistik können unter anderem Zeit und Ressourcen eingespart und eine effiziente Bestellabwicklung garantiert werden.

Das Titelbild stammt von ipopba auf stock.adobe.com, die weiteren Bilder von alphaspirit, terovesalainen und NAMPIX (ebenfalls stock.adobe.com).

Carolina Engl
Content Marketing Manager

Alaiko Posts