Paketdienste in Deutschland: Anbieter im Überblick

von Carolina Engl  – 10 Min Lesedauer
zuletzt aktualisiert 15.10.2021

Ein schneller und zuverlässiger Versand sorgt für eine positive Customer Experience und hinterlässt bei Kund:innen einen bleibenden Eindruck. Die Wahl des richtigen Paketdienstleisters ist daher essenziell für den nachhaltigen Erfolg eures E-Commerce-Business. Aber welche Paketdienste gibt es überhaupt? Und welcher Anbieter passt am besten zu eurem Business? Wir stellen euch die sechs größten Paketdienste Deutschlands vor und verraten, was diese auszeichnet.

In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr, welche die größten Paketdienste in Deutschland sind, was diese auszeichnet und welche Kundenanforderungen sie erfüllen müssen.

Paketzusteller übergibt einer Person ein Paket

KEP-Markt in Deutschland: Top Paketdienste und Kundenanforderungen

Der Onlinehandel boomt. Und auch Deutschland wurde längst von diesem Aufwärtstrend erfasst: So lag der Umsatz im B2C-E-Commerce im Jahr 2020 bei rund 73 Milliarden Euro. Das bedeutet ein Plus von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Als Verstärker für diesen Trend gilt unter anderem auch die Corona-Pandemie. Durch den geschlossenen stationären Handel sowie Abstandsregeln und Maskenpflicht tätigen immer mehr Menschen ihren Einkauf im Internet. Vor allem jüngere Generationen machen den Verhaltenswechsel vor.

Das hat zur Folge, dass durch die vermehrten Onlinekäufe auch die Zahl der Paketsendungen jährlich zunimmt: Laut KEP-Studie 2021 vom Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) hat das Sendungsvolumen in Deutschland im Jahr 2020 erstmals die 4-Milliarden-Marke geknackt. Das bedeutet: Im Durchschnitt wurden täglich mehr als 13 Millionenen Sendungen verschickt.

Die treibende Kraft für dieses hohe Sendungswachstum sind vor allem B2C-Sendungen. Diese konnten 2020 einen Zuwachs von 18,6 Prozent verzeichnen. Und dabei ist noch kein Ende in Sicht: So wird bis 2025 ein allgemeines Sendungsvolumen von rund 5,7 Milliarden Sendungen im Jahr prognostiziert.

Umsatz und Wachstum der Paketdienste Deutschland

Die größten Paketdienste in Deutschland

Aber welche Zustelldienste gibt es nun in Deutschland? Und welche davon sind die Big Player? Laut Parcel Shipping Index wird der deutsche KEP-Markt (Kurier-, Express- und Paketdienste) von sechs Dienstleistern dominiert. Dazu zählen:

  • DHL
  • Hermes
  • UPS
  • DPD
  • GLS
  • FedEx/TNT

Diese Paketdienste wickeln 99 % der Sendungen in Deutschland ab. Führend dabei ist ganz klar der Anbieter DHL, welcher mit 48 % fast die Hälfte aller Pakete zustellt. An zweiter Stelle steht der Paketzusteller Hermes (16 %), dicht gefolgt von UPS (12 %) und DPD (10 %). Das Schlusslicht bilden der Dienstleister GLS mit Sitz in den Niederlanden (7 %) und der US-amerikanische Paketdienst FedEx (6 %).

Grafik, die den Marktanteil und dem Umsatz der größten Paketdienste in Deutschland zeigt

Auch gemessen am Gesamtumsatz hat DHL die Nase vorn: Hier dominiert der Dienstleister der Deutschen Post mit 52 % Marktanteil. Besonders interessant: Während Hermes hinsichtlich Paketvolumen an zweiter Stelle steht, liegt der Anbieter bei den Umsätzen hinter UPS, DPD und FedEx nur auf Platz 5.

Kundenanforderungen: Das müssen Onlineshops und Paketdienste in Deutschland berücksichtigen

Mit den wachsenden Verkaufszahlen im E-Commerce steigen zugleich auch die Ansprüche der Kund:innen: So ist neben dem Produkt auch die zuverlässige Paketlieferung ein wichtiger Faktor, anhand welchem Konsument:innen einen Onlineshop auswählen.

Laut einer Studie von PWC (PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) legen 91 % der Kund:innen großen Wert auf eine kostenlose Lieferung sowie die Möglichkeit zur Sendungsverfolgung (90 %). Zudem ist bedeutend, ob Kund:innen den angebotenen Paketdienstleister bereits kennen und in der Vergangenheit gute Erfahrungen damit gemacht haben (83 %). 72 % wünschen sich überdies, dass die Bestellung innerhalb eines selbst bestimmten Zeitfensters geliefert werden kann.

Weniger Wert wird im Vergleich dazu auf einen möglichst schnellen Versand innerhalb von 24 Stunden gelegt (59 %) sowie auf kurzfristig änderbare Lieferoptionen wie Adresse oder Lieferzeitraum (56 %).

Die folgende Grafik zeigt die Anforderungen von Kund:innen an den E-Commerce-Handel sowie an die Paketdienste in Deutschland:

Die Anforderungen an die Paketdienstleister - das erwarten sich die Kund:innen

Tipp: Auch ein unkomplizierter Retourenprozess wirkt sich positiv auf die Customer Experience aus. Mehr dazu in unserem Beitrag zu Retourenmanagement.

Im Vergleich: Paketdienste in Deutschland

Jeder Paketdienst bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile für das E-Commerce-Business mit sich. Um den passenden Dienstleister für euren Shop zu finden, solltet ihr vorab folgende Fragen klären:

  • Welche Ware möchten wir versenden?
  • Handelt es sich um besonders große oder schwere Pakete?
  • Sind unsere Produkte besonders wertvoll oder zerbrechlich? Benötigt die Ware einen speziellen Transport?
  • Wie viele Pakete sollen im Schnitt pro Monat versendet werden?
  • Welche Kriterien sind unseren Kund:innen besonders wichtig?

Im Folgenden findet ihr eine Übersicht mit wichtigen Eckdaten zu den sechs größten Paketdiensten in Deutschland:

Paketdienst

Symbol Paketdienst

Sendungsverfolgung

Symbol Sendungsverfolgung

Klimaneutraler Versand

Symbol klimafreundlicher Versand

Gurtmaß

Symbol Gurtmaß

Max. Gewicht

Symbol maximales Gewicht

Haftung bis

Symbol Haftung

DHL 360 cm 31,5 kg 500 €
Hermes nur für Möbel und Großgeräte möglich 360 cm 31,5 kg 500 €
UPS 400 cm 30 kg 510 €
DPD 300 cm 31,5 kg 520 €
GLS 300 cm 40 kg 750 €
FedEx Klimaneutralität bis 2040 angestrebt 330 cm 68 kg 22 € pro kg oder 100 € pauschal

DHL

Logo Paketdienst DHL

Das 1969 in San Francisco gegründete Logistik- und Versandunternehmen gehört seit 2002 zur Deutschen Post AG. Seinen Namen verdankt es den drei Gründern Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn: Die Anfangsbuchstaben ihrer Nachnamen ergeben den Firmennamen DHL.

Das Unternehmen gilt als größter Paketdienst Deutschlands und agiert weltweit in mehr als 220 Ländern. DHL steht für einen zuverlässigen Versand und faire Preise. So wurde der Dienstleister mit Firmensitz in Bonn auch in einer Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität  als bester Paketdienst Deutschlands bewertet und erhielt die Benotung “gut”.

Mit rund 29.000 Standorten in Deutschland verfügt DHL über ein besonders dichtes Netz an Packstationen, Postfilialen und Paketshops. Dadurch wird das Versenden und Abholen von Paketen noch einfacher gemacht. Ab 200 Sendungen im Jahr profitieren Geschäftskund:innen bei DHL von einem professionellen Versand sowie einem umfangreichen Serviceangebot.

Versenden mit DHL:

  • großes Serviceangebot und Versandlösungen für verschiedene Waren
  • flexibler Paketempfang durch DHL Wunschzustellung-Services
  • deutschlandweiter Versand sowie weltweiter Versand in 220 Länder – auch samstags
  • klimafreundlicher Versand mit GoGreen
  • Paketankündigung bei Empfänger:innen per E-Mail
  • bietet auch Express-Lieferung an
Die Merkmale des Paketdienstes DHL

Hermes

Logo Paketdienst Hermes

Der Versanddienstleister mit Sitz in Hamburg wurde 1972 gegründet und gehört zur Otto Group. Hermes ist der zweitgrößte Paketdienst in Deutschland und verfügt landesweit über 16.000 Paketshops. Ab 300 Sendungen im Jahr bietet Hermes seinen Service auch für Geschäftskund:innen an.

Der Fokus liegt dabei vor allem auf Europa: Hermes versendet in mehr als 20 Länder der EU. Der internationale Versand für E-Commerce-Händler:innen ist mit dem Dienstleistungsangebot von Hermes BorderGuru möglich.

Beim Versand mit Hermes ist eine Sendungsverfolgung sowie eine Transportversicherung von 500 € für alle Pakete inklusive. Für eine erfolgreiche Zustellung an die Empfänger:innen gibt sich der Dienstleister besonders viel Mühe: So werden deutschlandweit vier Zustellversuche, auf internationaler Ebene stets drei Zustellversuche unternommen.

Punkteabzug gibt es allerdings im Bereich Klimaneutralität: Unter dem Motto “WE DO! CO2-neutrale Auslieferung” bietet Hermes Kund:innen die Möglichkeit, die durch den Transport verursachten Emissionen zu kompensieren. Diese Initiative gilt allerdings nur für den Versand von Möbeln und Großgeräten mit dem Hermes Einrichtungsservice. Im Vergleich zu anderen Dienstleistern ist Hermes in diesem Bereich somit weniger fortgeschritten.

Versenden mit Hermes: 

  • individuelle Versandlösungen nach Bedarf
  • mehr als 16.000 Paketshops in Deutschland
  • bis zu 4 Zustellversuche
  • Wunschzustellung ermöglicht flexiblen Paketempfang
  • Sendungsverfolgung und Paketankündigung inkludiert
  • europaweiter Versand in über 20 Länder, internationaler Versand mit Hermes BorderGuru
  • Zustellung meist am nächsten Werktag
Die Merkmale des Paketdienstes Hermes

UPS

Logo Paketdienst UPS

Der US-amerikanische Paketdienst zählt zu den größten Versanddienstleistern weltweit und ist aufgrund seiner globalen Tätigkeit auch international gut vernetzt. Gegründet wurde das Unternehmen unter dem Namen American Messenger Company im Jahr 1907 in Seattle. Erst später erfolgte dann die Umbenennung in United Parcel Service.

Heute ist der Paketdienst mit Sitz in Atlanta in mehr als 220 Ländern weltweit tätig. In Deutschland bietet UPS rund 5.000 Abholpunkte an. Geschäftskund:innen profitieren bei diesem Versanddienstleister von einem schnellen Versand innerhalb Europas sowie flexiblen Zustelloptionen für Empfänger:innen. Der klimaneutrale Versand ist mit der Option “carbon neutral” ausschließlich gegen Aufpreis möglich.

Versenden mit UPS:

  • starker internationaler Fokus
  • weltweiter Versand in mehr als 220 Länder
  • Zustellung auch samstags (aktuell in 8 europäischen Ländern)
  • Zustellbenachrichtigung sowie flexible Zustelloptionen
  • Expresslieferung
  • klimaneutraler Versand gegen Aufpreis
Die Merkmale des Paketdienstes UPS

DPD

Logo Paketdienst DPD

Der Paketdienstleister wurde 1976 als DPD Deutscher Paketdienst gegründet und zählt heute zur französischen La Poste. Nach der Übernahme wurde das Unternehmen im Jahr 2008 umbenannt zu Dynamic Parcel Distribution.

DPD hat seinen deutschen Hauptsitz in Aschaffenburg und betreibt landesweit rund 7.000 Paketshops. Ab 10 Sendungen pro Monat können Geschäftskund:innen ihre Pakete mit DPD versenden. Der Anbieter punktet mit attraktiven Versandpreisen und schnellen Paketlaufzeiten. Das Serviceangebot umfasst Standard- sowie Expresspakete und bietet individuelle Versandlösungen für jegliche Anforderungen.

Neben dem deutschlandweiten Versand ist DPD auch weltweit in mehr als 230 Ländern tätig. Seit 2012 werden außerdem alle Pakete klimaneutral versendet – ohne Zusatzkosten für Kund:innen.

Versenden mit DPD:

  • Live-Tracking und Zustellbenachrichtigung
  • Wunschzustellung für mehr Flexibilität
  • Zustellung in Deutschland in 1-2 Werktagen
  • klimaneutraler Versand seit 2012
  • Expresslieferung auf nationaler und internationaler Ebene
  • europaweiter Versand in 37 Länder, weltweiter Versand in mehr als 230 Länder
Die Merkmale des Paketdienstes DPD

GLS

Logo Paketdienst GLS

1989 gegründet, war der Paketdienst zunächst unter dem Namen German Parcel bekannt. Nach der Übernahme durch die britische Royal Mail steht GLS heute für General Logistics Systems und hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden.

Mit rund 6.000 Paketshops zählt das Logistikunternehmen zu den größten Paketdiensten in Deutschland. Der Fokus liegt dabei auf dem nationalen Versand sowie Sendungen innerhalb Europas: GLS bietet deutschlandweit die Zustellung innerhalb von 24 Stunden an. Für Paketsendungen innerhalb der EU beträgt das Lieferfenster zwischen 24 und 96 Stunden. Aber auch der weltweite Versand in mehr als 160 Länder ist mit GLS möglich – auch als Expressversand.

Mit einem Sendungsvolumen ab 250 Paketen besteht die Möglichkeit für Geschäftskund:innen, die verschiedenen Versandmethoden von GLS in Anspruch zu nehmen. Seit 2019 versendet der Zustelldienst außerdem alle Pakete zu 100 % klimaneutral. Ein weiterer Pluspunkt: Sicherheit wird bei GLS groß geschrieben, weshalb alle Sendungen bis zu 750 € versichert sind.

Versenden mit GLS:

  • Zustellbenachrichtigung sowie Auswahl an Zustelloptionen
  • Vielzahl an zubuchbaren Services
  • branchenspezifische Versandlösungen
  • 100 % klimaneutraler Versand seit 2019
  • Haftung bis zu 750 €
  • nationaler sowie weltweiter Versand in mehr als 160 Länder
Die Merkmale des Paketdienstes GLS

FedEx

Logo Paketdienst FedEx

Unter dem Namen Federal Express wurde das Unternehmen 1971 in den USA gegründet. Einige Jahre später erfolgte die Umbenennung zur heutigen FedEx Corporation. Das Logistikunternehmen hat seinen Sitz in Memphis und wickelt den internationalen Warenversand zwischen mehr als 220 Ländern weltweit ab. Im Jahr 2016 übernahm FedEx außerdem den niederländischen Paketdienstleister TNT.

Der Zustelldienst glänzt vor allem durch seinen zügigen Expressversand auf nationaler als auch internationaler Ebene: So werden Pakete innerhalb Deutschlands bis zum nächsten Werktag zugestellt. Auslandssendungen erreichen ihre Empfänger:innen – je nach Region – innerhalb von 2 bis 4 Werktagen.

Aufholbedarf gibt es allerdings in punkto Klimaneutralität: Bis 2040 möchte der Betrieb weltweit klimaneutral sein und hat sich damit ein ehrgeiziges Ziel auf die Fahne geschrieben. Aktuell versendet Fedex seine Pakete jedoch ohne CO2-einsparende Lösungen und hinkt seinen Konkurrenten damit hinterher.

Versenden mit FedEx:

  • nationaler und weltweiter Versand
  • zügige Expresslieferung
  • Zustellbenachrichtigung und Auswahl an Lieferoptionen
  • Unterstützung bei internationalem Versand und Zollabfertigung
  • klimaneutraler Betrieb bis 2040
Die Merkmale des Paketdienstes FedEx

Paketdienste in Deutschland: Der passende Anbieter für euer Business

Wie ihr seht, ist die Auswahl an Paketdiensten in Deutschland groß. Welcher Anbieter euren Anforderungen am ehesten gerecht wird, könnt ihr am besten selbst abwägen. Fest steht: Mit dem passenden Paketdienstleister könnt ihr Konsument:innen ein positives Kauferlebnis bieten und die Kundenzufriedenheit deutlich erhöhen. Dies wirkt sich langfristig auch auf das Wachstum eures E-Commerce-Business aus. Schiebt diese Entscheidung also nicht zu lange auf!

Häufig gestellte Fragen zu den Paketdiensten in Deutschland

Wie viele Paketzusteller gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es eine ganze Reihe von Versanddienstleistern. Zu den größten Paketdiensten in Deutschland zählen DHL, Hermes, UPS, DPD, GLS und FedEx. Diese Anbieter teilen den deutschen Paketmarkt unter sich auf und wickeln 99 % der Sendungen ab.

Welcher ist der beste Paketdienst?

In einer Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität ging das Logistikunternehmen DHL als Testsieger hervor und wurde als bester Paketdienst Deutschlands bewertet. Welcher Versanddienstleister jedoch am besten zu eurem E-Commerce-Business passt, hängt von euren individuellen Wünschen und Anforderungen ab.

Welcher Paketservice ist der günstigste?

Mehrere Paketdienste in Deutschland bieten günstige Versandlösungen an. Welche Option die passende für euch ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Dazu zählen beispielsweise das Gewicht eurer Ware, das Sendungsvolumen sowie das gewählte Zielland.

Das Titelbild stammt von lovelyday12 auf stock.adobe.com. Die Infografiken und die einzelnen Grafiken dürfen gerne verwendet und geteilt werden. Bitte nennen Sie als Quelle diesen Beitrag oder alaiko.com.

Carolina Engl
Content Marketing Manager